Interview mit Mark Muczka

Es ist nicht das erste Mal, dass die Gesellschaft AuroGenio und ein Interview mit deren Inhaber Mark Muczka die Seiten der Zeitschriften des Verlages C.O.T. media füllten. In der April-Ausgabe der Zeitschrift Komora cz., die sich mit Unternehmertum und Industrie beschäftigt, widmete man Mark Muczka und seinen Ansichten zu Marketing und Kunstinvestitionen eine ganze Doppelseite.

„Be unique, like art“ – mit diesem Motto ruft Mark Muczka alle, die sich vom Rest der Welt unterscheiden möchten, auf, sich ihre eigene Identität zu schaffen oder klugerweise in Kunst zu investieren. Der Gründer der Gesellschaft AuroGenio, der auf der einen Seite die Marke eines Künstlers aufbaut und auf der anderen Seite Firmen erlaubt, „den Unterschied zu machen“, versucht, die Grenzen konventioneller Vorstellungen von dem, was Kunst ist, immer weiter zu verschieben. Und das gelingt ihm auch ganz ausgezeichnet. Wie man an der Zusammenarbeit mit den verschiedensten Branchen sieht, sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und in der Welt der Kunst scheint nichts unmöglich zu sein.







 

Abonnieren Sie interessante Neuigkeiten über unsere Produkte.

Diese Webseite verwendet Cookies als Teil ihres Dienstes. Mit dem Fortfahren auf dieser Seite stimmen Sie deren Verwendung zu. Weitere Informationen